WEBSEITE DURCHSUCHEN:

Onkologie


Onkologie in der Altenpflege

Lehrgangs-Nr. ONK

Laut einem Bericht der „Zeit-online“ erwartet die WHO, dass bis 2030 jährlich mehr als 21 Mio. Menschen neu an Tumoren erkranken. Auch die Todesfälle durch Krebs werden demnach von 8,2 auf 13 Mio. ansteigen.

Zum Teil gehe der enorme Anstieg auf das prognostizierte Bevölkerungswachstum und die zunehmende Lebenserwartung zurück, heißt es in dem Bericht. Hinzu komme aber, dass die Menschen in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern häufig schädliche Verhaltens- und Lifestyle-Gewohnheiten reicherer Staaten annehmen, etwa bei der Ernährung.

Aus diesem Grund, werden sich auch Pflegenden neuen Herausforderungen stellen müssen.
Doch was ist „Krebs“ überhaupt? Ist Diagnose Krebs = Tod? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen Betroffenen zu Verfügung? Gibt es Möglichkeiten zur Krebs-Prävention?


Inhalte:

  • Grundlagen zu Tumorentstehung
  • gutartig vs. bösartig / kurativ vs. palliativ
  • aktuelle Therapieoptionen – häufige Nebenwirkungen
    • Chemotherapie - Antikörpertherapie
    • Strahlentherapie
    • Operationen
    • Pflegetipps in der Onkologie bei Nebenwirkungen, Ernährung und bei Wunden

Voraussetzungen/Zielgruppe:

  • Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen


Leitung: Michael Fichtner
Dozent für Pflegeberufe, Arzt Allgemein- und Visceralchirurgie


Termin: 13.03.2019

Anmeldeschluss: 27.02.2019

Unterrichtszeiten: 08:00 – 15:30 Uhr mit einer Stunde Mittagspause

Dauer: 8 UE


Kosten:

 

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr für unsere Kooperationspartner

Einzelpreis / Teilnehmer
(inkl. Kaltgetränke, Kaffee und kleinem Snack)

74 €

66 €

Inhouse-Schulung
(max. 15 Teilnehmer)

890 €

590 €

Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular 

BRK Schulen auf Facebook