WEBSEITE DURCHSUCHEN:

3. Schülerwettbewerb Ethik des Wilhelm Löhe Ethikinstituts Fürth (WLE)


Erstes kreatives Treffen der Altenpflegeschüler
Montag, 13. Februar 2017 - 11:00

Erstes kreatives Treffen der Altenpflegeschüler zur Teilnahme beim Ethikwettbewerb am Wilhelm Löhe Ethikinstitut Fürth

Das erste Treffen war fokussiert auf drei wesentliche Arbeitsschritte:

  1. Wer sind wir?
  2. Wie lautet die zentrale Fragestellung für das Thema zur Teilnahme am Ethikwettbewerb?
  3. Für welche Art und Weise der Durchführung entscheiden wir uns?

Diese einzelnen Schritte wurden von allen teilnehmenden Schülern im Dialog auf eine sehr konstruktive Art und Weise Schritt für Schritt bearbeitet. Jeder konnte sich mit seinen persönlichen Interessen im Gespräch mit den anderen wiederfinden. Ethik ist nichts anderes als der Austausch über eine Handlung, die bereits erfolgte oder die noch in Aussicht steht. Schließlich mündete das erste Treffen in eine 45-minütige Videosequenz, wobei sich die Schüler zur gemeinsam festgelegten Ausgangsfrage: "Was tut mir in schwierigen Situationen/ Pflegesituationen gut?" in einen sich ergänzenden Dialog begaben.

Sie konnten dadurch auch die Fragen zu Kant - "Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?" - für sich beantworten. Sie erkannten die Stärken der älteren Generation und das die kleinen Dinge im Leben wertvoll sind und zur inneren Einheit für weitere Aufgaben führen. Die Bedeutung einer Pflegebeziehung spielt dabei eine entscheidende Komponente. Zufriedenheit, Freude und Motivation sind das Resultat einer jeder bedachten Pflegehandlung und bestärkten die getroffene Berufswahl als richtig.

Hiermit möchte ich mich recht herzlich bei allen teilnehmenden Schülern für Ihren kreativen und wertvoll gestalteten Dialog zu einem wichtigen Thema in der Pflege bedanken und freue mich auf das zweite Treffen zum Ethikwettbewerb. Die teilnehmenden Altenpflegeschüler sind:

Melanie Begander
Seniorenresidenz Wirsberg
Richard Burnecki
Sozialstation BRK Bayreuth
Adriana Freiszleben
Sozialstation Fichtelberg-Mehlmeisel
Monja Herrmann
Diakonie Sozialstation Warmensteinach
Irina Ketler
Matthias-Claudius-Heim Bayreuth
Laura Kraus
BRK Ruhesitz Bayreuth
Felix Leitzke
Paritätisches Pflegeheim Bayreuth
Anja Powell
Senioren und Pflegeheim Bartholomäus Wohnpark Bindlach
Monika Reichenberger
Dr. Loew Soziale Dienstleistungen
Vanessa Reimann
ambulanter Pflegedienst Human Bad Berneck
Mona Schaller
AWO Seniorenwohnheim Weidenberg
Evelin Tredici
Mühlhofer Stift Bayreuth
Sara Zimmermann
BRK Ruhesitz Bayreuth

Bei unseren zweiten Treffen wird Herr Richard Burnecki die Gesprächsinhalte in ein Gemälde übertragen und damit die zentralen Aspekte des Dialogs mit den Ideen aller Teilnehmer veranschaulichen.

Ihre Constance Haberkorn (B.A. Berufspädagogik im Gesundheitswesen- Fachrichtung Pflege)

BRK Schulen auf Facebook